Samstag, 23. März 2013

Kino: Rubinrot

Rubinrot - Bestsellerverfilmung - FSK 12 (Filmstart: 14.03.2013)

Wir waren neugierig und haben uns den Film im Kino angeschaut.

Story: Gwendolyn Shepherd ist eine normale Sechzehnjährige. Doch ihre Familie hat seit Generationen ein Geheimnis vor Gwen: Ein Zeitreise-Gen wird weitervererbt, wobei nicht jedes Familienmitglied es in sich trägt. Die Familie geht davon aus, dass Gwens Cousine Charlotte die "Auserwählte" ist. Daher dreht sich alles nur um sie. Jedoch findet Gwendolyn sich urplötzlich im London der letzten Jahrhundertwende wieder, ohne auf eine Zeitreise vorbereitet zu sein. Gwendolyn ist davon gar nicht begeistert. Aber gemeinsam mit Gideon de Villiers, der ebenfalls ein Zeitreisender ist, möchte sie das Geheimnis ihrer Familiengeschichte und die Mysterien um den sagenumwobenen roten Rubin lüften. 

Fazit: Der Film ist spannend und mitreißend von der ersten Minute. Die Fantasie-Geschichte ist abwechslungsreich und schnell verständlich, auch ohne das Buch vorher gelesen zu haben. 
Die Schauspieler sind alle sehr sympathisch und passen zur jeweiligen Rolle. Zudem gibt es prachtvolle Kostüme und historische Schauplätze, die für die passende Zeitreise-Stimmung sorgen. Neben der Frage wer ist hier gut und wer böse, bahnt sich eine Liebesgeschichte zwischen den zwei Hauptdarstellen an. 
Ich war begeistert und hoffe, dass die anderen beiden Teile der Trilogie auch verfilmt werden. Es ist meiner Meinung nach nicht "nur" ein Tennie-Film. Er ist auch für alle anderen Altersklassen sehenswert, die Fantasie und gute, spannende Unterhaltung mögen.  

Absolut sehenswert!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen