Dienstag, 5. August 2014

moses. Verlag: Ohne Haufen, dumm gelaufen

Wer beim Spielen nicht gerne wartet, bis er wieder am Zug ist, liegt bei Ohne Haufen, dumm gelaufen goldrichtig. Denn hier geht es rasant und turbulent zu: Alle Spieler spielen gleichzeitig.
Die Dromedare streunen wild in der Wüste umher. Und die Frage aller Fragen ist: Wer zum Kuckuck gehört bloß zu welcher Karawane? Es ist ganz schön schwer, in diesem Wirrwarr den Überblick zu behalten. Deshalb sind die Spieler gefordert: Sie müssen in Windeseile die passenden Dromedare für die eigene Karawane suchen. Und der Clou: Das letzte Dromedar hinterlässt ein Häufchen - das eindeutige Signal, dass die Karawane komplett ist ...


Ohne Haufen, dumm gelaufen (ca. 9,95€)

Spieler: 2 - 4
Spieldauer: 10 Minuten
Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren
Verlag: moses. Verlag
Autor: Udo Peise
Illustration: Stefanie Reich
Art.Nr.: 90211

Inhalt:
- 72 Karten
- 4 Leittier-Karten
- 7 Zahlensteine (FSC® zertifiziertes Holz)
- 1 Spielanleitung
Spielablauf:
Ziel ist es, eine vollständige Dromedar-Karawane zu bilden. Diese besteht aus einem Leittier, drei bis sechs Dromedaren und einem Häufchen, das die Vollständigkeit der Karawane markiert.
Zu Spielbeginn hat jeder Spieler eine Karte vor sich liegen, auf dem ein Leittier abgebildet ist. Diese Karte gibt vor, welche Farbe das nächste Dromedar haben muss. Die Dromedar-Karten werden gemischt und liegen in etwa gleich großen Stapeln in der Mitte verdeckt aus. Es gibt immer einen Stapel mehr, als es Mitspieler gibt. Anschließend wird ein Zahlenstein aus den verdeckten Zahlensteinen gezogen. Dieser zeigt an, wie viele Dromedare in dieser Runde für eine Karawane nötig sind und wie viele Punkte es am Ende der Runde gibt.
Nach dem Spielstart durchsucht jeder Spieler einen beliebigen Stapel nach einer passenden Dromedar-Karte. Wird eine Karte aus dem Stapel entnommen und an seine Karawane angelegt, muss ein anderer Stapel gewählt werden. Wer die Karawane als Erster vervollständigt, bekommt Punkte. Wer nach sieben Runden die meisten Punkte hat, gewinnt!

Fazit: In der stabilen und kleinen Schubladenbox (15,3 x 10 cm) lässt sich schnell der liebevoll gestaltete Inhalt verstauen. Das komplette Spiel - von der Box über die Zahlensteine bis hin zu den Karten - ist im orientalischen Wüsten-Look designt. Es wirkt sehr ansprechend auf Groß und Klein. Hier wurde die Spielidee wunderbar und vor allem sehr stimmig umgesetzt.
Die Anleitung ist simple und auch für Kinder einfach zu verstehen. Zum Spielen bedarf es keiner langen Vorbereitung: Nur die Leittiere und Kartenstapel verteilen. Schon startet das Spiel mit "Karawane los!".
Von nun an ging es sehr rasant bei uns zu und es kam richtig Stimmung auf. Jeder musste seine Schnelligkeit und Aufmerksamkeit beweisen, denn nur so konnte er die Spielrunde für sich entscheiden. Nach dem Ertönen eines "Ohne Haufen, dumm gelaufen" wird kontrolliert, da im Eifer des Gefechts so manch` Fehler (falsche Dromedar-Anzahl) geschieht. Wir fanden das Spiel von Anfang bis Ende sehr unterhaltsam.
Die Kinder spielen das witzige und besondere Such-Spiel gerne. Hier kommt auch nach mehrmaligen Spielen keine Langeweile auf. Zudem ist es unkompliziert und überall (auch auf Reisen) zu spielen.
Das kindgerechte, schnelle und unterhaltsame Spiel ist das ideale Anti-Langeweile-Programm für die gesamte Familie. Meine drei rasanten Spieler empfehlen Ohne Haufen, dumm gelaufen voller Begeisterung weiter.  

Wir bedanken uns für den Spielspaß beim moses. Verlag Team.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen