Samstag, 1. November 2014

Rezension: Chalwa Heigl - Feine FestGugl: Weihnachtliche Backideen für kleine Gugelhupfe.

Feine FestGugl: Weihnachtliche Backideen für kleine Gugelhupfe. - Kochen & Backen

Gebundene Ausgabe, Pappband
24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen
Seiten: 64
Verlag: südwest 
Autor: Chalwa Heigl
ISBN: 978-3-517-09306-2
Leseprobe

Über die Autorin: Chalwa Heigl entdeckte, dass zwischen Praline und Kuchen Platz für einen neuen, riesigen Genuss ist - und hat den kleinen Gugl erfunden. So hat Chalwa zum ersten Mal etwas verkleinert, denn vor dem kleinen Glück machte sie in ihrer PR- und Eventagentur andere Marken groß. 

Buch: Guglige Weihnachten - Feine Rezept- und Geschenkideen aus der Guglwerkstatt. Das neue Gugl-Set "Feine FestGugl" von Chalwa Heigl - bestehend aus einem Buch und 24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen - enthält viele kreative Ideen für die Adventszeit: Im Buch enthalten sind vielfältige Rezepte wie klassische Kuchenideen, raffinierte Schokovariationen und pfiffige Minikuchen für Kinder jeden Alters. Überraschende Ideen für Gugl-Kerzen oder Gugl-Pralinen ergänzen die Sammlung. Und aus den 24 Geschenkschachteln und 48 Glückskärtchen, die dem Set beiliegen, entstehen im Nu ein individueller Gugl-Adventskalender bzw. einzigartige Geschenke.

Fazit: In diesem Backbuch wird klein zu groß. Es versüßt und verkürzt mit seinen Rezeptideen die Wartezeit auf die kommenden Feiertage.
 
Auf Inhaltsverzeichnis und Vorwort folgt die fröhlich-weihnachtliche Einführung. Hier gibt es hilfreiche Tipps zu den Themen Zutaten, Handwerkzeugs, Spritzbeutel, Silikonform, Backofen und Mengenangaben. Das erste Kapitel "Das war, das ist, das bleibt" umfasst verfeinerte Kreationen mit klassischen Weihnachtsaromen. Mit Lebkuchen-Gugl und Stollen-Gugl kommt bei jeden weihnachtliche Vorfreude auf. Im zweiten Kapitel "Die wichtigste Zutat: Ideen" gibt es viele kreative Rezepte und besondere Zutaten zu entdecken. So verführen unter anderem Gugl Portwein-Birne und Mozort-Gugl zum Naschen. Die Köstlichkeiten aus den dritten Kapitel "Was an Weihnachten leuchtet" bringen nicht nur Kinderaugen zum strahlen. Domino-Gugl und Gugl Schoko-Marshmellow begeistern große und kleine Gugelhupffans. Hinter dem vierten Kapitel "Gugl hoch zwei" verbergen sich köstliche PralinenGugl. Die Varianten Pistazie-Mohn und Walnuss-Espresso kommen nicht aus dem Backofen, sondern aus dem Kühlschrank. Zum Abschluss bietet "Meine Gugl-Rezepte" Platz für die eigenen Rezepte.
 
Die Rezepte sind in weinigen Schritten und leicht verständlich beschrieben. Neben Zutaten und Zubereitungszeit werden auch nützliche Tipps gegeben. So gelingen die Kleinen garantiert. Die schönen Farbfotografien wecken die Lust aufs Backen und Genießen. Dank der schönen Geschenkschachteln und Glückskärtchen sind die kleinen Köstlichkeiten auch das ideale Mitbringsel bzw. Geschenk.
 
Es ist ein empfehlenswertes und gelungenes Backbuch, das mit seinen vielseitigen Rezeptideen und den besonderen Gewürzen weihnachtliche Atmosphäre zaubert.

Kommentare:

  1. Oh toll, das kenne ich...gefällt mir sehr gut, wobei ich mit den kleinen "Dingern" schon so manch schwere Zeit hinter mir habe, da sie ständig kleben bleiben und dann ein Eck fehlt
    Als Geschenk perfekt mit den Schächtelchen und Kärtchen
    Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das Problem kenne ich auch :-)
      Der meiste Teil meiner ersten Mini-Gugl blieb auch in der Silikonform hängen, aber jetzt klappt es.

      Liebe Grüße

      Sophie

      Löschen