Donnerstag, 20. November 2014

Sticker-Adventskalender, Rezension: Karin Jäckel - Der verlorene Wunschzettel

Sticker-Adventskalender: Der verlorene Wunschzettel - Kinderbuch

Broschierte Ausgabe
Mit 24 tollen Stickern und großem Poster
Seiten: 28
Verlag: Kaufmann
Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Autor: Karin Jäckel
Illustrator: Naeko Ishida
ISBN:978-3-7806-0695-2
Leseprobe

Autorin: Karin Jäckel ist promovierte Kunsthistorikerin und Autorin. Sie hat bisher über 80 Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht.

Illustratorin: Naeki Ishida, geboren in Tokio, studierte Design mit dem Schwerpunkt Illustration. Seit 2010 arbeitet sie als freie Illustratorin für Kinder- und Jugendbücher.

Buch: In dem Adventskalender "Der verlorene Wunschzettel" erzählt Karin Jäckel in 24 Abschnitten die Geschichte von dem kleinen Engel Serafim, der erstmals mit dem Einsammeln eines Wunschzettels betraut wurde. Doch bei seiner Rückkehr in die Himmelswerkstatt stellt er erschrocken fest, dass er den Wunschzettel verloren hat. Und ohne Wunschzettel gibt es keine Weihnachtsgeschenke! Zusammen mit seinem Freund, dem kleinen Bär, macht sich Serafim auf die Suche ...

Der von Naeko Ishida wunderschön illustrierte Adventskalender enthält zudem ein großes buntes Poster, das die Örtlichkeiten der Geschichte abbildet und 24 Sticker mit Motiven aus der Adventsgeschichte. So können Kinder ab vier Jahren jeden Tag einen Sticker auf das Poster aufbringen und dadurch die Geschichte zum Leben erwecken.   

Fazit:  Dieser himmlische Adventsspaß bzw. Adventskalender verzaubert große und kleine Leser gleichermaßen!
 
Der zuckersüße Serafim (kindlich und rotgelockt) nimmt die Kinder mit auf seine abenteuerlichen Reisen zwischen Himmel und Erde. Hoffentlich ist der Wunschzettel von Paul und seiner kleinen Schwester nicht für immer verloren ...
 
Die 24 Textpassagen haben jeweils eine passende Überschrift und genau die richtige Länge für kleine Leser bzw. Zuhörer. Zusätzlich befindet sich unter jeden Abschnitt ein "Countdown" bis Heiligabend. So können die Kinder genau mitzählen und das steigert ihre Vorfreude bis zur ersehnten Bescherung. Die gesamte Geschichte ist flüssig, unterhaltsam und mit vielen Dialogen geschrieben. Bis zum Schluss bleibt es spannend und unterhaltsam. Mit jeder Seite steigt nicht nur bei Serafim die Aufregung und der Wunsch nach einem gelungenen Weihnachtsfest, sondern auch die jungen Leser zittern fleißig mit.
 
Die farbigen Himmels- und Erden-Illustrationen fangen perfekt den jeweiligen Leseabschnitt ein. Auch das große verschneite Poster und die dazugehörigen Sticker sind einfach entzückend. Die Bilder sind wunderschön und eher traditionell gezeichnet, was meiner Meinung nach auch am besten zu einer stimmungsvoller Weihnachtszeit passt.
 
Dieser besondere Adventskalender mit seinem Mix aus Lesen und Aufkleben bereitet den Kindern große Freude.        

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich toll an und gefällt den kleinen Mäusen sicher! Muss ja nicht immer Schoki sein ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das sehe ich genauso. Bei uns gibt es meistens keine Süßigkeiten-Adventskalender.

      Liebe Grüße

      Sophie

      Löschen