Dienstag, 3. März 2015

Rezension: Neon (Hrsg.) - "Ich hätte gerne eine LSD-Leuchte!": 555 unfreiwillig komische Deutsche Geschichten

"Ich hätte gerne eine LSD-Leuchte!": 555 unfreiwillig komische Deutsche Geschichten - Sachbuch/Kabarett & Satire

Taschenbuch
Seiten: 192
Verlag: Heyne
Herausgeber: NEON
Preis: 9,99€ (D), 10,30 (A)
ISBN: 978-3-453-60330-1
Leseprobe

Über den Herausgeber: Seit sieben Jahren liefert NEON seinen Lesern jeden Monat eine Seite voller amüsanter und verblüffender Fakten. Die Rubrik »Unnützes Wissen« hat inzwischen Kultcharakter und eine riesige Fangemeinde. Das gleichnamige Buch zur Rubrik ist seit Erscheinen im Herbst 2008 permanent auf der Bestsellerliste, mehr als 250.000 Exemplare wurden bisher verkauft.

Buch: Die besten Geschichten kann man sich nicht ausdenken – die schreibt das Leben nämlich selbst. Und so muss man nur ein bisschen U-Bahn fahren, sich in die Supermarktschlange stellen oder im Café den Gesprächen am Nebentisch lauschen, schon wird man aufs Beste unterhalten. In der beliebten NEON-Rubrik »Deutsche Geschichten« erzählen jeden Monat drei Menschen, was ihnen so zu Ohren gekommen ist. Schräg, peinlich, wunderbar!

Fazit: Hier bringt einem das Gehörte anderer sowohl zum Schmunzeln und Lachen als auch zum ungläubigen Kopfschütteln:

> In einem Zeitungsladen sagt ein älterer Mann: "Du sollst beiseitejehen, Mensch!" Jüngerer Mann: "Sorry, English?" - "Aus´n Weech, Motherfucker!" <
(Ein Beispiel mitten aus Berlin)
  
Das NEON Team erhält täglich lustige oder schräge Einsendungen ihrer Leser über Gespräche, die sie von ihren Mitmenschen aufgeschnappt haben. Diese wurden über 11 Jahre lang gesammelt und die 555 Besten nun in diesem Buch zusammengefasst. Bei den Einsendungen handelt es sich um fehlerhafte, komische oder auch peinliche Aussagen, die Menschen so menschlich machen und andere bestens unterhalten. Die kleinen Geschichten spielen sich in größere und kleinere Städte wie Berlin, München, Leipzig oder Buxtehude ab.

Die Erzählungen aus dem Leben anderer erfolgen fortlaufend nummeriert, locker und in abwechslungsreicher Schreibart. Hierbei wird immer der Einsender und Ort angegeben. Zusätzlich gibt es große Farbfotografien, die perfekt zu den jeweiligen Schauplätzen passen.

Der kurzweilige Spaß ist ein unterhaltsames Lesevergnügen, das immer und überall die Langeweile vertreibt.

Kommentare:

  1. Klingt sehr interessant das Buch! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ist es auch für alle, die es humorvoll mögen :-)

      Liebe Grüße

      Sophie

      Löschen