Mittwoch, 28. Juni 2017

Rezension: Frank M. Reifenberg - House of Ghosts, Das verflixte Vermächtnis

Gebundene Ausgabe
Seiten: 176
Verlag: arsEdition
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Autor: Frank M. Reifenberg
Illustrator: Fréderic Bertrand
Preis: 12,99€ (D), 13,40€ (A)
ISBN: 978-3-8458-1712-5

Autor: Frank M. Reifenberg absolvierte eine Ausbildung zum Buchhändler und arbeitete danach als Presse- und Öffentlichkeitsreferent. Er besuchte die Int. Filmschule Köln und schreibt seit dem Jahr 2000 Romane und Drehbücher. Seit 2008 engagiert er sich in der Leseförderung von Jungen, hält zu diesem Thema Seminare, Vorträge für Multiplikatoren und Workshops nur für Jungen. Die Universität zu Köln berief ihn als Lehrbeauftragten für die Leseanimation von Jungen. 2012 wurde er vom Luxemburger »Centre national de littérature« mit einem Stipendium ausgezeichnet.

Buch: Eine Villa zu erben, ist nicht übel. Wenn sich dann aber herausstellt, dass die Bruchbude aussieht, als würde sie jeden Moment einstürzen, ist so eine Erbschaft vielleicht doch kein Glücksfall. Melli wäre lieber in New York geblieben, statt in dieses deutsche Kaff zu ziehen. Aber weil Familie Bower notorisch pleite ist, greifen ihre Eltern die Gelegenheit beim Schopf und ziehen in die alte Villa ein. Melli merkt schon in der ersten Nacht, dass hier irgendwas nicht stimmt. Immer wieder ist ihr schaurig kalt und es kracht und knirscht im Gebälk. Manchmal hört sie sogar ein leises Seufzen. Zusammen mit dem Nachbarsjungen Hotte kommt Melli dem gut gehüteten Geheimnis ihrer Urgroßschwiegercousine Emilie auf die Spur und ist plötzlich mittendrin in einem richtigen Geisterabenteuer!
Fazit: Das Übernatürliche zieht euch und eure Kinder magisch an? Dann solltet ihr euch diese Geschichte nicht entgehen lassen!

Frank M. Reifenberg lässt seine Leser in eine gruselige, spannende und fesselnde Welt eintauchen. Mit seiner nicht ganz alltäglichen Geschichte begeistert er Jungen und Mädchen gleichermaßen. Der Autor schuf mit Melli, Hotte und Co. sehr lebendige Charaktere. Diese wachsen einem von Buchseite zu Buchseite immer mehr ans Herz und lassen die jungen Leser fleißig mitfiebern. Sie verlieren auch in den unheimlichsten Situationen weder ihre Schlagfertigkeit noch ihren Humor.

Die Geschichte ist flüssig und packend geschrieben. Sie eignet sich hervorragend für Kinder ab 10 Jahren, die es etwas gruseliger mögen. Aber keine Angst - auch der Humor kommt hier nicht zu kurz. Hinzukommen tolle Illustrationen, die sich perfekt in das abenteuerliche Geschehen einfügen.
'House of Ghost, Das Verflixte Vermächtnis' ist ein gelungener Reihenauftakt, der die Lust auf weitere Gruselabenteuer mit Melli weckt.

Kommentare:

  1. Meine Tochter ist jetzt 11, ich denke das wäre was für sie. Sie mag Geister und Co. recht gern. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      bei uns Zuhause sind Geistergeschichten auch sehr angesagt und dieses Buch war bei den Mädels (10 und 12) der Renner. Deine Tochter würde von diesem Buch begeistert sein :-)

      Liebe Grüße

      Sophie

      Löschen